1. Anmeldung


Nichts

geht über ein nettes persönliches Gespräch: also erst mal bei uns in

der Fahrschule vorbeikommen oder anrufen. Wir besprechen dann alles, was

Du an Dokumenten brauchst, und wie die Ausbildung ablaufen wird.
Damit ist der erste Schritt zum Führerschein schon getan.


2. Antragsunterlagen


Die Behörde braucht den sogenannten Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis.
Das

ist ein Fragebogen mit Angaben zur Deiner Person und dient den Behörden

zur Prüfung, ob ein Führerschein erteilt werden darf.
Den Antrag geben wir für Dich bei der zuständigen Führerscheinbehörde ab, somit musst Du nicht extra frei nehmen.
Folgendes wird zusätzlich zum Antrag benötigt:
Lichtbild
Ein neueres Bild, ohne Hut oder Mütze, biometrisch, in den Maßen 35 x 45 mm. Kurz- ein Passbild.
Sehtest
Durchblicken ist wichtig für den Schein- und das muss auch noch bescheinigt sein.
Ein

Sehtest ist für jeden Führerschein vorgeschrieben. Den Sehtest kannst

Du bei jedem Optiker oder Augenarzt machen. Er kostet ca. 6.- Euro. Die

Bescheinigung darf nicht älter als 2 Jahre sein.
Erste Hilfe ( Sofort Maßnahmen) Bescheinigung
Nachweis

über die Teilnahme an einem Kurs über Lebensrettende Sofortmaßnahmen.

Hiermit wird bescheinigt, dass Du im Notfall Erste Hilfe leisten kannst.

Solche Kurse veranstalten zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz, der

Malteser Hilfsdienst, oder private Unternehmen z. Bsp. Maus oder

Prolife.
Zum begleitendem Fahren Bf 17 benötigen wir zusätzlich:
Den

Antrag zum begleitendem Fahren , incl. Kopien der Führerscheine und

Personalausweise aller Begleitpersonen - immer beidseitig bitte !     

3. Theoretischer Unterricht


Der Theoretische Unterricht findet in den

Fahrschulräumen statt. Im Unterricht wird der Lehrstoff entsprechend der

für die Ausbildung zugrunde liegenden Lehrpläne vermittelt. Die Anzahl

der erforderlichen Theorie - Pflichtstunden ist für jede

Führerscheinklasse verschieden. Für die Klasse B sind z.B. 14, und für

die Klassen A1 sowie Klasse A beschränkt 16 Doppelstunden zu je 90

Minuten vorgeschrieben.


4. Praktischer Unterricht                     

 Die praktische Ausbildung folgt einem Lehrplan, der für jede

Führerscheinklasse unterschiedlich ist. Neben einer Grundausbildung

schreibt das Gesetz eine Mindestzahl bestimmter Fahrstunden zu je 45

Minuten vor. Die Klasse B erfordert zum Beispiel neben den normalen

Fahstunden zusätzlich 5 Stunden Überland, 4 Stunden Autobahn, 3 Stunden

Nachtfahrt.

Die Gesamtzahl der erforderlichen Fahrstunden kann niemand voraussagen.

Sie hängen von vielen Faktoren, wie z.B.

Begabung, Motivation, Ausgeglichenheit und Mitarbeit ,aber letztlich

auch vom Lebensalter ab.

5. Theoretische Prüfung

Die theoretische Prüfung kann frühestens 3 Monate

vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Eine bestandene

theoretische Prüfung bleibt für 12 Monate gültig.
Solltest Du bei

der theoretische Prüfung durchfallen, so kannst Du sie frühestens nach

14 Tagen wiederholen. Aber das wird hoffentlich nicht passieren, da die

Fahrschule Dich nur zur Prüfung anmeldet, wenn Du gezeigt hast, dass Du

den Lehrstoff beherrscht.


6. Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung kann frühestens 1

Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Der Führerschein

darf jedoch erst nach Erreichen des Mindestalters ausgehändigt werden.
Die Prüfungsfahrt dauert ca. 45 Min. Der Fahrlehrer sitzt, wie gewohnt, neben Dir, der Prüfer hinten.
Die

Prüfungsfahrt verläuft wie eine normale Fahrstunde, überwiegend in der

Stadt, aber manchmal auch auf der Landstraße oder Autobahn.        

Sie umfasst

bestimmte Grundaufgaben, z.B. Rückwärts um die Ecke, Einparken,

Gefahrbremsung

usw.                                                                          

 Und schon ist, mit etwas Glück, alles gut gelaufen !

SUPER Erfolgsquote in der Theorieprüfung !!!

Wir stellen Euch gegen geringe

Leihgebühr einen TOP PDA zur Verfügung, auch in vielen Fremdsprachen ,

mit dem Ihr jederzeit und überall lernen und euch selbst prüfen könnt

!                                                                                                               

In der Fahrschule vor dem Unterricht ist kostenloses Üben mit dem PDA

und mit Fragebögen selbstverständlich !                

THEORIEPRÜFUNGEN  können wöchentlich beim TÜV abgelegt werden  - wir

organisieren Anmeldung und Hin- und

Rückfahrt.                                                                                                                       

Kontakt

CAR&BIKE Fahrschule Harald Musch
Ulmenweg 28
63741 Aschaffenburg

Tel: Tel.: 06021 - 458 4376 Fax: 06021 - Mobil: 0171 818 63 54 Email: harald.musch@t-online.de

Öffnungszeiten

Wunschtermin ?
- Anruf genügt : 0171 818 63 54

BÜRO :

Nilkheim : DIENSTAG & DONNERSTAG ab 17:00
Tel.: 06021 - 458 43 76

THEORIEUNTERRICHT :
Nilkheim : Dienstags UND Donnerstag : 18:30 - 20:00
Tel.: 06021 - 458 43 76
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Einverstanden